22-STELLIGE KONTONUMMERN, DEMNÄCHST SOG. IBAN (International Bank Account Number)

Gut, wenn immer alles geregelt ist, oder?

Nicht genug damit, dass es inzwischen bei Neukunden
Der Telekommunikations-Betreiber 8 – 11stellige Telefonnummern gibt, es werden bald noch mehr Gedächtnis-Künste von der Kundschaft = von uns verlangt.

Die Banken werden uns bald mit neuen Kontonummern beglücken. Geht es nach dem Willen der Europäischen
Union, so greifen wir alle bald auf eine handliche
22-stellige Nummer zurück, die bereits heute als
IBAN (International Bank Account Number) für
internationale Transaktionen verwendet wird, jedoch
den wenigsten bekannt sein dürfte.

Ab 2013 möchte die Europäische Kommission den Zahlungsverkehr im Euroraum harmonisieren und
die meist neunstelligen Kontonummern auch bei Inlandsüberweisungen ersetzen.

Verbraucher und Regierungen werden nicht begeistert sein.

Wir können uns schon jetzt für die neuen IBAN-Nummernfolgen Eselsbrücken einfallen lassen.

Ein wenig erinnert die Debatte an die Umstellung
der Postleitzahlen Anfang der 1990er Jahre. Auch damals gab es eine breite Ablehnung gegen diese (Ver-)Änderung.

WELTKATZENTAG 8.8.2011

Katzentag passiert bei uns ein paarmal in der Woche!
Wir haben den Nachbar-Kater Krümel hier zu Besuch.
Der kommt in den Garten, guckt ins Esszimmer.
Die Leckerchen aus vom „Fressnapf“-Laden werden verschmäht.
Manchmal kommt er rein, inspiziert das Wohnzimmer.
Die Beobachtungen sind immer sehr lustig.
Offensichtlich mag er uns, streicheln und dgl. lässster nicht zu.
Er hat noch nie was umgeschmissen und auch noch nie Dreck mitgebracht…
als wenn er sich vorher die Pfötchen auf der Matte putzt.

Der Hund ist ca. 3000 Jahre länger im menschlichen Haushalt als die Katze.
Die Katze, die etwas auf sich hält, hält sich die Menschen als Personal.
Streicheln wird in Ausnahmefällen geduldet.

Überlegungen

Nein, ich will es nicht überbewerten, aber bemerkenswert finde ich es schon,

dass die Oslo-Vorkommnisse einige nicht berührt zu haben scheinen, dieselben Leutz haben aber den Tod einer Rauschgiftsüchtigen zum Blog- oder Portal-Thema gemacht,

dass in Somalia Kinder verhungern, dass aber Europa und die UNO es nicht schaffen, dass die Hilfslieferungen dort hin kommen wo sie hin gehören; es ist doch schon abzusehen, dass Nahrungsmittel etc. wieder in der Hand inländischer Warlords irgendwelcher Stämme landen, die dann ihre Stammesangehörigen begünstigen…

Überhaupt erfährt man viel in letzter Zeit von Dingen, denen man machtlos ausgeliefert ist…

KRISENZEITEN – KEIN MANGEL AN KONSTRUKTIVEN IDEEN! INIATIVE STRASSENBAU!

Es mangelt auch in Krisenzeiten nicht an konstruktiven Ideen!

Eine Initiative aus dem Straßenbau-Sektor!

Mein Freund B. Esser-Wisser erfährt viel ,weiß viel, ahnt viel!

Ab und zu schickt er mir vertrauliche PN (er schreibt auch bei OPINIO ud in anderen Portalen).

Heute erreicht mich eine Mail, die er mit erstaunlicher Offenheit direkt an mich geschrieben hat.
Er ist zu schüchtern, das als Artikel einzureichen.

Mir schrieb er streng vertraulich. Aber, Schluß mit dem Schweigen: Ich darf den Text niemendem vorenthalten!:

Weiterlesen

LEBENSRISIKO

Lebensrisiko

Ein Risikoforscher sagte vor ein paar Tagen im Deutschlandfunk, unsere Erde sei heute ,,sicherer“ als in früheren Zeiten.

Ich lasse das mal dahin gestellt sein, weil ich nicht weiß, in welchem Zusammenhang der Mann das gesagt hat.

In unserer nördlichen Hemisphäre mag das persönliche Dasein noch relativ frei zu gestalten sein.

Weiterlesen

Frühlingsgefühle 2011

Sandalen und Hüte im März,
Eis-Appetit und Sonnetanken im Garten und sonstwo…

Frühlingsgefühle…
Der Begriff wird inflationär aber einseitig für heiße Liebe und prickelnde Flirts benutzt.

Frühlingsgefühle zu haben, das erlaube ich mir schon immer so um die Zeit kurz vor meinem Frühlings-Geburtstag.

Weiterlesen