Moin moin!* Daniel Hudson Burnham hinterließ uns einen guten Rat

Wir brauchen uns nicht zu wundern, wenn ein Mann, der sich sein ganzes Berufsleben lang mit Architektur befasst hat, über Lebenspläne etwas Kluges sagt. Ich schätze diese Art Begabung gewisser Leute, mit dem Erfolg zu leben und klare Wahrheiten schnörkellos auszudrücken.

Er hinterließ uns den auch in unserem 21. Jahrhundert sehr gut brauchbaren Rat

„Mach keine kleinen Pläne. Sie haben nicht den Zauber, das Blut der Menschen in Wallung zu bringen. Sie werden nicht realisiert. Mach große Pläne, setze Dir hoffnungsvoll die höchsten Ziele – und arbeite.“

Daniel Hudson Burnham

war ein US-amerikanischer Stadtplaner und Architekt.
* 4.9.1846 in Henderson (New York), USA
† 1.6.1912 in Heidelberg (Baden-Württemberg), Deutschland

Moin moin!* 1950er Jahre in Düsseldorf-Derendorf

Freunde in der Nachbarschaft? Ja, es gab zwei, die mir in besonderer Erinnerung sind.
Einer, der Horst, war ein Junge aus einem brav-bürgerlichen Haushalt. Der Vater war „Bankdirektor“, man fuhr schon VW.

Als ich dort das erste Mal einen Besuch machte, berichtete ich zuhause, …

Weiterlesen

Moin moin!* ÜBER DEN 1. MAI 1953 UND DIE ZEIT DANACH

Derendorfer Zeitgeist – 1. Mai 1953

An diesen 1. Mai denke ich gerade, weil ich ein wenig mehr über meine Derendorfer Zeit und die gemischten Empfindungen schreiben möchte.

Nein, ich mochte Derendorf keineswegs vom ersten Tag an; wie sollte ich auch…

Ich kam als Kind aus einem vertrauten Dorf in der Mark Brandenburg in die Stadt. Von dieser Stadt Düsseldorf hatte ich gehört, weil der Bruder meines Vaters, mein Onkel Georg, dort schon jahrelang seit seinem Gartenbau-Studium wohnte. Er leitete das Düsseldorfer Gartenamt.

Ja, dieser spezielle 1. Mai 1953, das war nun der Tag, an dem wir, meine Mutter und ich, nach einer aufregenden Flucht nach verschiedenen Lager- und Durchgangslager-Aufenthalten, einem kritischen Krankenhaus-Aufenthalt in Düsseldorf-Derendorf mit leichtem Gepäck aus dem Rheinbahn-Bus stiegen. Mein Vater hatte schon ein knappes Jahr vorher aus politischen Gründen fliehen müssen, weil er sich der Eingliederung in die Kolchose (später LPG) widersetzte.

Weiterlesen

Moin moin!* 12.11.2011 – Erinnerungen an Derendorf

Derendorf … ein Stadtteil von Düsseldorf und ein Stück Teenager-Zeit

Wenn Du willst, nehme ich Dich mit zu einem Spaziergang durch meine Kindheit und Halbstarkenzeit in Derendorf, und wir gehen ein Stück ins Jetzt…
Ja, die Helden und die Orte der Kindheit… Das wird eine vielschichtige Galerie! Was hätte ich Dir alles zu sagen bei dem Versuch dir das zu erklären…

Weiterlesen

MOIN MOIN!* – Luciano hätte heute Geburtstag…

Moin moin!*

Das heutige Zitat kommt von einem Mann, dessen Sangeskunst viele genossen haben, auch die, die eher die POP-Musik lieben. Offensichtlich, es war an seiner Figur zu sehen, liebte er die gute Küche.


Weiterlesen

Überlegungen

Nein, ich will es nicht überbewerten, aber bemerkenswert finde ich es schon,

dass die Oslo-Vorkommnisse einige nicht berührt zu haben scheinen, dieselben Leutz haben aber den Tod einer Rauschgiftsüchtigen zum Blog- oder Portal-Thema gemacht,

dass in Somalia Kinder verhungern, dass aber Europa und die UNO es nicht schaffen, dass die Hilfslieferungen dort hin kommen wo sie hin gehören; es ist doch schon abzusehen, dass Nahrungsmittel etc. wieder in der Hand inländischer Warlords irgendwelcher Stämme landen, die dann ihre Stammesangehörigen begünstigen…

Überhaupt erfährt man viel in letzter Zeit von Dingen, denen man machtlos ausgeliefert ist…

Blogging

Die Zahl der Blogger wächst und wächst!

Bloggen oder Blogging, das ist Weblog, Cyber, Blogging, Homepage, Webpage…

Die Entwicklungen des Internet sind zum Teil atemberaubend.

Ich genieße die verschiedenen Kommunikations-Möglichkeiten, die mir das Internet bietet, seit den 1990er Jahren.

Funkamateur zu werden, das war mein unbezahlbarer, unerfüllbarer Wunsch seinerzeit Dieser Wunsch scheiterte an den damaligen Prüfungs- und Lizenz-Gebühren der alten „Post“.

Weiterlesen