Diadochen – eine männliche OPINIO-Perle

Diadochen heißt Werner.
Er ist ein fleißiger OPINIO-Autor (OPINIO-Profil siehe unten), mit dem man am Stammtisch ein unterhaltsames „flächendeckendes“ Gespräch führen kann. Erstaunlich, was er alles weiß!

Eine kleine Lesepobe seiner „Weihnachts-Produktion“ erlaube ich mir hier einzustellen; Werner schrieb wie folgt:

Diese Frage eines Zwölfjährigen ließ mich philosophieren.
Genügt es wenn sein Lebensweg in der Erziehung vor-gelebt wird?

Lebenssinn

Der Mensch noch klein, erlebt die Jahre
behütet im Familienschoß,
damit kein Leid ihm widerfahre.
Doch irgendwann da ist er groß.

Die Frage nach des Lebens Sinn
stellt sich nun früher oder später.
Lebt er einfach so dahin,
nach der Sitte seiner Väter?

Tradition, man könnte sie verfluchen.
Obwohl, sie macht’s dem Menschen leicht.
Muss nicht nach eigenen Wegen suchen.
Weiß, dass er ein Ziel erreicht.

Doch liegt darin des Lebens Sinn,
vorgezeichnet ohne Lücken?
Lebt er nicht einfach so dahin?
Muss er nicht Wünsche unterdrücken?

Wünsche die ihn täglich treiben.
Wünsche die sich nie erfüllen.
Oft wird Sehnsucht ihm verbleiben.
Zufriedenheit kann Sehnsucht stillen.

Jugend folgt nicht dem Sinn der Alten
wenn sie auf eigenen Wegen fährt.
Jugend die muss selbst gestalten
so, dass Erfüllung ihr beschert.

Für den Mensch seit ewigen Zeiten
zählt die Ausgeglichenheit,
zwischen Gedanken die ihn stets begleiten
Wünsche und Zufriedenheit.

Wie er den Lebenshunger stillt
ist von Mensch zu Mensch verschieden.
Hat er Wünsche sich erfüllt
steht am End das Wort zufrieden.

Basis für Zufriedenheit ist Schaffen,
es hilft Müßiggang vermeiden.
Endet es in Gier und Raffen
wird Zufriedenheit darunter leiden.

Zählt ein weiser Mensch die letzten Tage
gibt er der Jugend guten Rat.
„Die Arbeit zählt, gar keine Frage,
doch auch die Freuden, in der Tat“.

Die Arbeit schwer und leicht die Freuden
begleiten deine Lebenszeit.
Die gute Mischung dieser Beiden,
die gibt dir die Zufriedenheit.

Hier bitte ist ein Link zu seinem OPINIO-Profil!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.